· 

Testbericht: Fuji XF 100-400 mm f4.5-5.6 R LM OIS WR

Das schon einige Jahre am Markt erhältliche Fujinon 100-400mm / f4.5-5,6 R LM OIS ist schon ein ordentlicher Klopper, von dem man meinen möchte: Ohne Stativ geht gar nichts, weil Verwackelungsgefahr – erst ab so ca. 1/600 sollte man einigermaßen gut eingefrorene Bildergebnisse erhalten bei derartigen Super-Telezooms? Weit gefehlt – dank dem objektivinternen Bildstabilisator (OIS) geht mehr, viel mehr – sogar 1/5 bis 1/10 bei 100mm, und 1/15 bis 1/20 bei ausgefahrenen 400mm: freihändig alles kein Problem.

 

Doppelt verwackelungsfrei

Neidlos muss man feststellen: Hier haben die Fuji-Ingenieure mal wieder eine richtige Meisterleistung vollbracht, die vor allem beim Abfotografieren von Motiven, die nicht unbedingt hell ausgeleuchtet sind, zum Tragen kommt. So wird die Telefotografie mit jenen X-Modellen, die über keinen internen Bildstabilisator verfügen, zum problemlosen Fotovergnügen bis weit jenseits der 100mm-Hürde. Wer über eine X-H1 verfügt, darf sich doppelt freuen: Die beiden Stabilisierungs-Systeme OIS und IBIS kommunizieren harmonisch und sorgen so doppelt für Verwackelungsfreiheit.

 

Top ausgestattet

Der Rest ist bekannte und bewährte Fuji-Qualität: Das knallrote FX-Logo links am Gehäuse bürgt für hervorragende Qualität in Verarbeitung und Design, tolle Abbildungsleistungen bereits bei Offenblende und Top-Ausstattung mit Focus-Begrenzer (5m – unendlich), Stativ-Schelle, Drehschelle, Blendenautomatik-Umschalter, Stativ-Gewinde und dem Fuji-üblichen und bei den Usern beliebten Blendenring. Das Ein- und Auszoomen erfolgt geschmeidig mit sehr angenehmem Drehwiderstand. Überzeugt hat uns auch der blitzschnelle Autofocus über einen Twin-Linearmotor, der leise und präzise arbeitet. Komplettiert wird die Ausstattung durch den Staub- und Wetterschutz, den vor allem Sport-Fotografen zu schätzen wissen dürften: Sogar die Gläser sind durch hochwertige Beschichtung wasserabweisend. Top – was will man mehr?

 

 

Schöne Bilder, ausgewogen knackige Farben

Die Abbildungsleistung ist über jeden Zweifel erhaben: Superscharf in allen Zoombereichen, frische und lebendige Farben, keinerlei konvex/konkaven Verzerrungen über den ganzen Brennweitenbereich, sowie vernachlässigbare Vignettierung (0,5 Blendenstufen/sanfter und unauffälliger Verlauf) und – was am erfreulichsten ist: keinerlei Chromatische Aberration selbst bei extremen Kontrastverhältnissen. Das Bokeh ist seidenweich und ausgewogen. Lediglich in 400mm-Telestellung nimmt die Auflösung geringfügig ab. Unsere Bildbeispiele sprechen für sich …

 

Foto Hebenstreit hat neben den neuen Objektiven auch Gebrauchtgeräte im Lager - jeweils in gutem Zustand.

 

 

Bildergalerie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0